Was war ich noch letzte Woche für eine Wurst …

Von Timo am 23. September 2009 um 10:14

… das sagte der Professor der Uni Wuppertal immer zu Ralf K. (Cisco): Wurst
Wenn Du heute auf die letzte Woche zurückschaust und Dir denkst: was war ich letzte Woche noch für eine Wurst – dann hat sich die Woche gelohnt weil dann hast Du ordentlich was dazu gelernt …

Ich habe mich mit Technologie-Trends beschäftigt.
ICH WAR ein BLINDER und AHNUNGSLOSER.

Ich bin ein HighTech-Insider – ich habe jeden Tag mit HighTech-Companys und deren Entscheider zu tun – ich bin voll auf Ballhöhe und mache nur ein bischen Feintuning – so dachte ich und habe mir in den letzten Wochen mal einen Technologie- und Trend-Update über Web 2.0 und Co. erarbeitet.

BottomLine: ICH WAR (bin) ein BLINDER und AHNUNGSLOSER.

ICH BIN (war) SCHOCKIERT.

Ich bin zwar SocialNetwork-User Web 2.0 mit XING und LinkedIn – hatte aber die Wucht und die Dimension, die das für die bereits heute im Berufsleben stehende Facebook&Co.-Generation hat, nicht mal im Ansatz verstanden.

Ich bin zwar Google-User – hatte aber die Elementar-Mechanismen der bereits etablierten FreeMium-Geschäftsmodelle nicht verstanden. Das sind disruptive Mechansimen, die die Welt bereits irreversibel verändert haben. Das ist eine Flutwelle, die auf die heute etablierten Businessmodelle zurollt. Ich glaube , dass das mit mir viele noch nicht erkannt haben (ich glaube das, weil ich ja jeden Tag mit den Entscheidern der HighTech-Branche rede und diskutiere …).

Ich bin zwar Wikipedia-User – hatte aber die Dimension und das Momentum von CrowdSourcing weder durchdacht noch verstanden. Das hat die gleiche revolutionäre Dimension wie der FreeMium-Behavior-Change bei Google und Konsorten.

ALSO.
Ich kann und will hier nicht alle meine AHA-Effekte ausformulieren –  ich will nur sagen:  ES KÖNNTE SEIN, DASS ICH NICHT DER EINZIG BLINDE BIN was diese Veränderungen angeht.
MEINE KUNDEN UND MEIN BUSINESS werden durch diese bereits etablierten Changes in den nächsten Jahren ESSENZIELL beeinflusst und verändert.

Einen Kommentar abgeben

Keine Kommentare »»

Bis jetzt noch keine Kommentare